Zukunftskompass Der Zukunftskompass®

Der Zukunftskompass®

Zukunftsethik – Technologie VS Menschlichkeit

INTRO

Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära. Wie nie zuvor drängt die Technologie in unser Leben. Neben Internet und Smart Phone kommen Smart House, Smart Cars und generell ein Smart Life auf uns zu.

Das Spannungsfeld zwischen SICHERHEIT durch KONTROLLE und FREIHEIT durch MENSCHLICHKEIT wird sich in den nächsten Jahren zuspitzen. Demokratie und Bürgerrechte hängen damit zusammen.

• Wie weit lässt sich ein Mensch der Zukunft kontrollieren und wie kann er mit Angst umgehen?

In dieser Gruppe sehen wir uns verschiedene Zukunftsszenarien an und ergründen unseren Umgang mit ihnen. Was fördert und was hemmt die menschliche Entwicklung?

• Wie gehen wir mit den zunehmenden technologischen Eingriffen in unserem Leben um?

• Wie viel von unserer Privatsphäre wollen wir zukünftig Preis geben?

• Ist der „Gläserne Mensch“ von George Orwells 1984 Realität geworden?

• Wie gehen wir mit überwachter Gesundheit um? Werden uns zukünftig Roboter im Krankenhaus betreuen?

• Welche Entscheidungen sind in den nächsten 4 Jahren relevant und wie bestimmen sie unsere weitere Zukunft?

Ein breites Thema, jedoch akut und virulent in der jetzigen Weltpolitik. Die machthabende Generation ab 30 entscheidet über das Leben der heutigen Jugend. Ist sich die Jugend dessen überhaupt bewusst und inwieweit kann die Jugend hier mitentscheiden?

>> Ein 3-teiliges Webinar:

> Im 1. Meeting stimmen wir uns auf das Thema ein.
Ein kleiner Auszug aus diversen Studien gibt uns einen Überblick, was auf uns zukommen wird.

• Werden Menschen auf Zahlen reduziert?
• Könnte es digitale Zwänge seitens der Politik geben?
• Wie könnte man damit umgehen und was liegt dem zugrunde?

Wir wollen uns Gedanken machen, welcher Mensch dem "Homo Cyborg" entgegen gesetzt werden kann. Dazu wäre gut, sich die Doku "iHuman" anzusehen. https://www.arte.tv/de/videos/081590-000-A/ihuman/

• Was können wir Menschen der KI entgegensetzen?

• Wie sieht der Gegenpol zu "Homo Cyborg" aus?

• Können und wollen wir unsere mentale und spirituelle Kraft so weit schulen, dass wir bestehen können
oder wollen wir in Bequemlichkeit und virtuelle Schein-Genuss-Welten eintauchen?

• Was macht generell den Menschen aus?

• Was wäre z.B. ein "HOMO SPIRITUALIS"?

• Können wir mit einer KI kooperieren?

>> Beispiel für ein Deep Fake Video: https://www.youtube.com/watch?v=cQ54GDm1eL0.
Hier werden real existierende Personen durch künstliche Intelligenz zu einer Art "Puppe" umfunktioniert, die dann von einem Puppenspieler frei gesteuert werden können. Die Möglichkeiten dieser Fälschungen sind bereits jetzt beängstigend, und werden rasant weiter entwickelt.

> 2. Meeting
Wir beginnen, aus den menschlichen Polen der technologischen und organischen Welt eine Vision zu erahnen. Diese brechen wir runter in Schritte aus unserer jetzigen Welt in eine gute Zukunft. Das geht jedoch nur, wenn wir uns diese Zukunft auch vorstellen können!

Ein weiterer Punkt in der Umsetzung der nächsten Schritte ist, zu erkennen, was für diese als Basis nötig ist. Hier steht ganz klar die Freiheit der individuellen menschlichen Entwicklung.
Neue Möglichkeiten können nicht aus alten Konzepten entstehen. Menschen entwickeln sie aus sich heraus, wenn diese nicht von vornherein durch Bildung und Erziehung eliminiert werden.
So muss die nächste Generation neue Ideen entwickeln, was nur dann bestmöglich geschehen kann, wenn ihre Bildung von klein auf frei ist, also nicht in alten Denkmustern vorgegeben wird.

Das ist jedoch nur förderlich, wenn es ein Bewusstsein einer Problematik gibt!
Daher braucht es genauso den Erfahrungsschatz und das Wissen aller bisherigen Generationen - jedoch nicht als "ein so ist es eben-Weltbild" sondern als eine Geschichte, eine Erfahrung, die als Beispiel und nicht als Lösung dienen kann.

Der Umgang mit Technologie kann also dann gemeistert werden, wenn Menschen(Kinder) einerseits überhaupt erkennen und wissen, womit sie es zu tun haben und was die Auswirkungen sind - und andererseits aber vollkommen frei in der Entwicklung neuer Ansätze sein können.
Natürlich impliziert eine Freiheit keine Wertung. D.h. wenn es für uns negativ erscheinen mag, könnte es durchaus auch positiv sein - nur können wir das in unserem derzeitigen Wissensstand und Weltbild noch nicht erkennen.

Das Ziel ist: Jeder Mensch muss frei darüber entscheiden können, wieviel Technologie er in sein Leben lässt. Dazu muss er wissen, wieviel er bereits hat ;-)

Bisher sind diese Dinge nicht transparent. In der Corona-Krise spiel tman sogar mit dem Gedanken, sie gesetzlich vorzuschreiben!
Jetzt ist der Mensch aufgefordert, seine 97% Gehirnkapazität als Gegenpol der KI zu entwickeln! Und da wir bequeme Wesen sind, werden wir das vermutlich auch nur dann tun, wenn wir müssen.
Woraus evolutionär eine These abgeleitet werden kann :)

> 3. Meeting
Welche konkreten Schritte können wir gehen?
Welche Essenzen gilt es, mitzuteilen?

• Unterscheidungen zwischen befreiender und einschränkender Technologie
• Bewusstwerdung von essenziellen Voraussetzungen des Menschseins und den Polaritäten darin
(Sicherheit - Freiheit, Transparenz - Struktur etc.)
• Das menschliche Denken, Wahrnehmung und Erkenntnis
• Förderung des menschlichen Gehirnkapazitäten
• Stille und Spiegelneuronen
• Bedeutung von dem rechten Maß und Polaritäten
• Relevanz von Schulung und Erziehung in technologischer Hinsicht
• Es bringt nichts, Handies in Schulen zu verbieten - es müsste der rechte Umgang
erlernt und Wissen über Datentechnologie erlernt werden
• Wahrnehmung des eigenen Denkens und Parallelen zu KI

Jeder sollte für sich selbst Resümee ziehen und überlegen, wie er seine Erkenntnisse in den eigenen Alltag integrieren möchte.
Und falls jemand mit Kindern oder Gruppen arbeitet, wie er dort ein Bewusstsein dafür schaffen kann.

>> neue Webinar-Termine auf Anfrage.

Elon Musks Vorstellung ist, dass wir bereits jetzt mit dem Internet verbunden sind, über die Tastatur, Spracheingaben etc. unserer Computer und Smartphones. Die direktere Verbindung stellt er sich so vor, dass das Internet mit all seiner integrierten Intelligenz wie eine zusätzliche Ebene an unser Gehirn angebunden wird. So wie wir jetzt bereits mehrere co-existierende Gehirnschichten haben, die wunderbar miteinander kooperieren, könnte dies auch mit einer neuartigen Schicht der künstlichen Intelligenz geschehen.

Aktuell neigen viele dazu, einen Schwerpunkt auf Sicherheit (Kontrolle) zu legen, was Überwachungstechnologien in den Vordergrund rückt. Entfaltung/Freiheit scheinen da in den Hintergrund zu rücken. Das mit der Beratung ist sicher besser als direkte Kontrolle, wobei auch Berater sehr geschickt manipulieren können... aber da sind wir schon wieder beim Thema Kontrolle. Man kann nicht alles kontrollieren und absichern, Leben ist immer auch Risiko.


Mein Gedanke wäre, ob und wie diese Technologie nicht dazu verwendet werden könnte, uns selbst noch schneller und leistungsfähiger zu machen, sondern wie eine künstliche Intelligenz beschaffen sein könnte, die uns in unserem Miteinander unterstützt, sodass Menschen mit all ihrer Unterschiedlichkeit noch besser in konstruktive Prozesse finden können. Musk und ähnlich tickende Denker sind meines Erachtens sehr stark auf Leistungsoptimierung fokussiert. Im Sinne von höher, schneller, weiter...


Interessant in dem Zusammenhang ist Alphabet, der Mutterkonzern zu Google und zahlreichen anderen Unternehmen, die an diesen neuen Technologien arbeiten. DeepMind gehört auch dazu mit sehr großen Fortschritten im Bereich KI. Musk ist wie du schon sagst mit neuralink (Kopplung KI und Gehirn) sehr weit, auch mit OpenAI (KI). Was ich an OpenAI gut finde ist der Open-Source-Ansatz. Musk will, dass jeder fähige Mensch auf der Welt in den Programm-Code reinschauen kann und selbst daran arbeiten kann. Musk gehört ja zu den Leuten, die immer wieder auf die Gefahren der KI hinweisen.


Der Film befasst sich mit Aspekten der Künstlichen Intelligenz, konfrontiert uns mit damit verbundenen Ängsten und Fragen die wir uns als Menschheit stellen sollten... Hier ein paar Eindrücke: https://www.youtube.com/watch?v=8azPBk9yL-g

Interessante Auseinandersetzung mit der Frage was passiert, wenn Computer schlauer werden als wir selbst:
https://www.youtube.com/watch?v=MnT1xgZgkpk&t=6s


Den Beitrag fand ich ebenfalls hilfreich als Zusammenstellung einiger Gedanken zur künstlichen Intelligenz: https://waitbutwhy.com/2015/01/artificial-intelligence-revolution-1.html

++++++++++

Dokumentenbibliothek

Filmempfehlungen:

iHuman (Arte)

The Circle

Wie wird die Zukunft nach Corona aussehen? >> Download

Die 5 Zukunftsszenarien der Corona-Krise >> Download

Werden wir Menschen zum Spielball der Computer? >> Download

Im Rausch zum Positiven >> Download

Ethik Management der Zukunft >> Download

Die Zukunft der Angst >> Download

Der Traum vom ewigen Leben >> Download

Die Zukunft des Denkens >> Download

viele weitere Infos auf trello, Link siehe oben.

Eine Auswahl fairer Software findet man hier https://www.fairkom.eu/

TRACKING und andere Einstellungen auf iPhone und Mac! Was man selbst tun kann! - https://www.netzwelt.de/anleitung/149041-apple-ios-so-schuetzt-privatsphaere-iphone-ipad.html

SEHR INTERESSANT - auch zum Thema GRUNDEINKOMMEN und FINANZEN! https://www.youtube.com/watch?v=iat3x0Nvrmo&feature=emb_rel_end

Künstliche Intelligenz ist inzwischen längst auf dem Niveau, dass so etwas wie Intuition nachgebildet werden kann und kreative Lösungen hervorgebracht werden können, an die noch kein Mensch zuvor gedacht hat. Die Entwicklung auf dem Gebiet ist atemberaubend und beunruhigend, da diese Technologie leicht außer Kontrolle geraten kann. Ein Beispiel für die völlig unvorhersehbaren Technologie-Sprünge wurde mit "Alphago zero" dargestellt. Ein kurzer Bericht dazu hier: https://youtu.be/DscNj65TLs8

Sichtbarmachung kollektiver Sichtweisen / Perspektiven auf komplexe Probleme: https://sensemaker.cognitive-edge.com/

Besuchen Sie Zukunftskompass auf facebook Besuchen Sie Zukunftskompass auf twitter Besuchen Sie Zukunftskompass auf google plus Besuchen Sie Zukunftskompass auf youtube Besuchen Sie Zukunftskompass auf xing